Zwischenfälle: Das Private ist politisch - die 68erinnen

Die 68er – das waren nicht die wenigen medial inszenierten männliche Idole - der Revolutionär oder der thereotische Vordenker. Die 68er waren erstmals in der bundesdeutschen Geschichte eine Generation, die Frauen wie Männer gleichermaßen erfasste und in das politische Geschehen rückte.

Von einer echten Revolution war die BRD 1968 - anders als in Frankreich der Fall - zwar weit entfernt. Dennoch bedeutet diese Zeit in vieler Hinsicht einen neuen Aufbruch. So auch für die Frauenenbewegung. Blieben viele Frauen zunächst im Hintergrund, weil sie nicht das Wort in der Öffentlichkeit ergriffen oder aktiv mitdiskutierten, war zwar von Klassenkampf und Imperialismus die Rede, nicht jedoch vom allgegenwärtigen Patriarchat, begannen Frauen schließlich eine "Revolte innerhalb der Revolte".

here we go  
AutorIn: Nadja Bennewitz, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 85:10 Minuten

 
  • SprecherInnen: Hilal Babus, Martina Fries, Ulli Rödel, Inge Hammer, Vivien Wendler und Barkin Glassner
  • Musik von: Jared C. Balogh, David Szesztay, Jason Shaw, Forget the Whale
  • Unser besonderer Dank gilt dem Nürnberger Frauenchor für die wunderschöne Coverversion des Lieds "Unter dem Pflaster liegt der Strand" der Frauenband Schneewittchen
 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Durchgeknallt - jd 1. & 3. Do - Die Sendung von und für Menschen mit Psychiatrieerfahrung
Ab 19:00:
China süß-sauer - 3. Do. im Monat - chinesisches Kulturmagazin