Zwangsabschiebung: Mutter nach Selbstmordversuch

Am 9. Juni wurde Aziz Avdija in der Zentralen Rückführungsstelle Zirndorf verhaftet. Vor den Augen seiner schwerkranken Frau wurde er mit Handschellen gefesselt und ins Gefängnis nach Nürnberg transportiert. Frau Avdija unternahm in ihrer Verzweiflung einen Suizidversuch, nur durch das Eingreifen von Nachbarn konnte sie von ihrem Vorhaben abgehalten werden. Seitdem befindet sie sich im Bezirksklinikum Erlangen. Sobald die Frau aus der Klinik entlassen wird, droht der Familie die Zwangsabschiebung nach Slowenien. Weshalb dieses Vorgehen der Behörden? Und warum wurde der Mann überhaupt von den Behörden in Haft genommen? Dazu Bodo Domröse, Pressesprecher der Regierung Mittelfranken. here we go  

AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

Creative Commons Lizenzvertrag
 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Audiopets - rare, lovely pop, indie, hiphop
Ab 02:00:
Jazz und mehr - Jazzsendung