Studiengebühren-Boykott

500€ pro Semester - die Kassen der Hochschulen klingeln schon beim Gedanken an die Einnahmenflut aus Studiengebühren in den nächsten Semestern. Doch nicht alle Stduierenden haben Lust, sich in die Taschen greifen zu lassen - ein Boykott liegt in der Luft...

In einigen Bundeländer sind in letzter Zeit Studiengebühren beschlossen worden, in diesem und dem nächsten Semester werden die ersten Studierenden zur Kasse gebeten. In Bayern beginnt der Griff in die Taschen der Studierenden im Februar, wenn die Rückmeldung fällig wird. Dann sollen erstmals 500€ pro Halbjahr zusätzlich geblecht werden. Eine Strategie, die die Gegner der Gebühren verfolgen, ist der Boykott. "Stell' Dir vor, es gibt Studiengebühren, und keiner zahlt" lautet der Slogan einer Bundesländer-übergreifenden Boykott-Kampagne. Radio Z sprach dazu mit Frederic Dehnert vom Aktionsbündnis gegen Studiengebühren.

here we go  

AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
China süß-sauer - 3. Do. im Monat - chinesisches Kulturmagazin
Ab 20:00:
Lokale Leidenschaften - Bands der Region stellen sich vor