Feinstaub, Umweltzonen & Co.

Klima- und Umweltpolitik ist wieder in Mode! Spätestens seit den düsteren Prognosen im Weltklimabericht der UNO, der trotz einer radikalen Wende der Umweltpolitik in spätestens 15 Jahren einen Klimawandel prophezeit. Politikerinnen und Politiker schlagen rhetorische Kapriolen, wie zum Beispiel Miss Merkel, die Ökologie und Ökonomie miteinander versöhnen möchte. Die Realität – so heisst es von vielen Umwelt- und Verkehrsverbänden - sähe aber ganz anders aus. Die sogenannte ökoligische Alternative zum ADAC, der Verkehrsclub Deutschland- kurz VCD unterstellt der Bundesregierung mangelnde Ernsthaftigkeit in der Klimapolitik, obwohl es nun bald in einigen Städten Umweltzonen und Schadstoffplaketten geben soll. Mehr dazu im Interview von Manuel Christa mit dem verkehrspolitischen Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen.

Klima- und Umweltpolitik ist wieder in Mode! Spätestens seit den düsteren Prognosen im Weltklimabericht der UNO, der trotz einer radikalen Wende der Umweltpolitik in spätestens 15 Jahren einen Klimawandel prophezeit. Politikerinnen und Politiker schlagen rhetorische Kapriolen, wie zum Beispiel Miss Merkel, die Ökologie und Ökonomie miteinander versöhnen möchte. Die Realität – so heisst es von vielen Umwelt- und Verkehrsverbänden - sähe aber ganz anders aus. Die sogenannte ökoligische Alternative zum ADAC, der Verkehrsclub Deutschland- kurz VCD unterstellt der Bundesregierung mangelnde Ernsthaftigkeit in der Klimapolitik, obwohl es nun bald in einigen Städten Umweltzonen und Schadstoffplaketten geben soll. Mehr dazu im Interview von Manuel Christa mit dem verkehrspolitischen Sprecher des VCD, Gerd Lottsiepen.

here we go  

AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Ghettoblaster - HipHop
Ab 12:00:
Rastashock - Reggae