Stumme Schreie aus der JVA

Kriminelle Jugendliche - Lyrik und Literatur! Passt das zusammen? Natürlich! In der Justizvollzugsanstalt Ebrach wurde die Schreibwerkstatt "Beschriebene Blätter" ins Leben gerufen. Heraus kam die Anthologie "Stumme Schreie".

Kriminelle Jugendliche - Lyrik und Literatur! Passt das zusammen? Natürlich! dachten sich der Sozialarbeiter Wolfgang Senft und der Sozialpädagogikstudent Leonhard Seidl. Mit Unterstützung des Gefängnisseelsorgers Hans Lyer gründeten sie in der Justizvollzugsanstalt Ebrach die Schreibwerkstatt "Beschriebene Blätter". Heraus kam die Anthologie "Stumme Schreie". 9 straffällig gewordene Jugendliche nahmen am Projekt hinter den Gefängnismauern teil, um mit dem Mittel des "Kreativen Schreibens" ein Stück Freiheit zu erlangen. Bernd Moser über Gefängnis-Literatur und Stumme Schreie aus der Jugendstrafanstalt Ebrach.

P.S.:

Kontaktaufnahme für Sachspenden wie Bücher, Hörbücher, Schreibmaterial:

Wolfgang A. Senft (wa_senft@gmx.de)

Geldspenden an:

Werkkreis Literatur der Arbeitswelt, PF Köln, BLZ 370 100 50, Konto: 273 70 75 09, Stichwort: Schreibwerkstatt - JVA Ebrach

here we go  

AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Limbo Rhythm - Elektronischer Sound vom feinsten.
Ab 10:00:
Ghettoblaster - HipHop