Karawane on tour

Am Samstag startete die 3. Tour der Karawane für die Rechte von Flüchtlingen und Migrantinnen im oberbayerischen Neuburg. Sie zieht durch insgesamt 16 Städte und Orte quer durch die Republik bis nach Heiligendamm.

Ein Interview mit Ralf Lorenzo von der Karawane Hamburg.

(Dauer: 9.31 min)

"Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört! Solidarität gegen Abschiebung" ist das Motto der diesjährigen, mittlerweile dritten Karawane-Tour. Am 19. Mai startete die Flüchtlingskarawane mit ihrem Bus im oberbayerischen Neuburg an der Donau, über Forchheim, jena, Frankfurt geht es immer weiter nordwärts, bis sie am 2. Juni Rostock und heiligendamm erreicht.

Die Flüchtlingskarawane tourte 1998 das erste Mal quer durch die Republik, um auf die Lebensumstände von Flüchtlingen in Deutschland aufmerksam zu machen und ihren Protest bundesweit zu vernetzen.

Was hat sich seitdem getan? Welche Erfolge erkämpfte die Karawane? Und was führt sie nach Heiligendamm? Ein Interview mit dem mitreisenden Ralf Lorenzo von der Karawane Hamburg:

here we go  

AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Durchgeknallt - jd 1. & 3. Do - Die Sendung von und für Menschen mit Psychiatrieerfahrung
Ab 19:00:
China süß-sauer - 3. Do. im Monat - chinesisches Kulturmagazin