Drogentests: Schnüffelei bei N-ERGIE Nürnberg

Beim Nürnberger Konzern N-ERGIE müssen sich BewerberInnen Drogenscreenings unterziehen. Doch: ist das rechtmäßig?

Stellt Euch vor: Ihr bewerbt euch um einen Job, kommt in die engere Wahl, freut euch und - werdet erst einmal aufs stille Örtchen gebeten. Einen Urintest müssen die BewerberInnen abgeben, wollen sie bei der N-ergie, dem Nürnberger Energieversorger arbeiten. Denn: sie könnten ja Drogen nehmen, und das will der Arbeitgeber bittschön wissen.

Pro Jahr werden rund 100 BewerberInnen getestet. Nur knapp drei Prozent der Tests fallen positiv aus – und die Tendenz ist fallend.

Seit 2004 schon werden Jobsuchenden diesem Drogenscreening unterworfen. Doch nun gibt es Kritik daran ...


 

here we go  
AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Castrop Rauxel - Das überraschend bunte Musikmagazin
Ab 09:00:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte