Citizen Science - Gemeinsam Wissen schaffen

Bei Forschungsprojekten aktiv mitwirken, auch als Interessierte ohne wissenschaftlichen Hintergrund. Das geht bei Citizen Science, oder auch Bürgerwissenschaft. Denn bei Citizen-Science-Projekten arbeiten Expert:innen und Lai:innen Hand hin in Hand zusammen.

Habt ihr schon mal Spinnen gezählt? Oder doch eher notiert welche Fellfarbe das Eichhörnchen im Park nebenan hat? Oder ihr habt euch weit vor Morgengrauen aus dem Bett gequält um Vogelstimmen aufzunehmen und per App weiterzugeben? Oder ihr seid extra lang wachgeblieben und habt geschaut was ihr alles am Himmel seht – oder auch nicht, wegen der ganzen Lampen um euch rum?
Dann habt ihr vermutlich an einem Citizen Science Projekt teilgenommen. Citizen Science, oder auch Bürgerwissenschaft setzt auf die Teilnahme von Menschen, die neugierig und wissensdurstig sind, die aber keine Wissenschaftler:innen sind. Denn gemeinsam geht viel mehr.
Was Citizen Science möglich macht, wo die Chancen aber auch die Fallstricke liegen, dazu sprach Heike Demmel mit Fabienne Wehrle. Sie ist Projektmanagerin bei buergerschaffenwissen.de, der deutschen Citizen Science Plattform. Bürger schaffen Wissen ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Museum für Naturkunde Berlin und Wissenschaft im Dialog und Fabienne Wehrle ist bei der letzteren Organisation angestellt.

here we go  
AutorIn: heike demmel, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 12:37 Minuten

Alle Infos zu den Workshops, zur Konferenz und natürlich alle Citizen Science-Projekte findet ihr im Netz unter:
https://www.buergerschaffenwissen.de/

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte
Ab 18:00:
Frames - jd 1. und 3. Di. im Monat: Das Kinomagazin bei Radio Z