Parks statt Parkplätze fordert der PARK(ing)Day – am Freitag 16.9. am Nürnberger Kornmarkt

Platz für Menschen statt für Autos! Das ist die Idee hinter dem PARK)ing)Day. Ein Aktionstag, den es seit vielen Jahren auch in Nürnberg gibt. Am Freitag findet er statt, wir blicken ein bisschen voraus.

Mehr grün und weniger Asfalt. Mehr Plätze und Parks, und weniger Park-Plätze. Und überhaupt: weniger Autos in der Stadt. Darum dreht sichs beim PARK(ing)Day, ein globaler Aktionstag, der zeigen will, wie eine Stadt auch aussehen und gestaltet werden könnte. Wenn sie nicht zugestellt wäre mit massenhaft Autos. Wenn nicht überall die immer größeren Dreckschleudern stehen würden. Gut, wenn sie rumstehen produzieren sie zumindest keine Abgase. Aber das wars auch schon mit den Vorteilen von parkenden Autos. Wie viel Platz Autos brauchen, was das für die Städte und den knappen Platz bedeutet und was das fürs Klima und Stadtklima bedeuetet, darum gehts nun im Interview mit Thomas. Er ist aktiv beim Verein bluepingu und dort speziell bei der Initiative „Lastenrad für alle“. Der Parkingday wird dieses Jahr von der Initiative „Autofrei Nürnberg“ organisiert, und bluepingu ist Mitorganisator.

here we go  
AutorIn: heike demmel, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 12:42 Minuten

Creative Commons Lizenzvertrag

Der PARK(ing)Day 2022 findet an diesem Freitag statt. In Nürnberg gibts dazu u.a. Aktionen ab 15 Uhr am Kornmarkt. Und je nach Wetter und Lust und Laune gehts bis abends um 20 Uhr. Mehr Infos gibts im Netz unter autofrei-nbg.de und bluepingu.de

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Castrop Rauxel - Das überraschend bunte Musikmagazin
Ab 09:00:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte