Glyphosatfrage - Ist eine europaweite bzw. nationale Reform des Pestizid-Zulassungsverfahrens notwendig?

Den Staat zum Handeln zwingen - Das erreichte das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Die Debatten und Skandle um Glyphosat stellen die Frage in Raum, ob nicht auch hinsichtlich des Zulassungsverfahren des Wirkstoffes Handlungsbedarf besteht, seine Regelung auf nationaler und europäischer Ebene zu reformieren.

Ist Glyphosat nur ein Reizwort oder ist an den Skandalen und den Debatten um seine gesundheitlichen Bedrohungen etwas dran? Laut Studien soll der Wirkstoff nicht nur unsere Gesundheit gefährden, sondern ebenso die Artenvielfalt. Warum werden also Wirkstoffe zugelassen, deren Auswirkungen auf die Umwelt nicht umfassend erforscht sind? Wir wollten einen Überblick schaffen, wie die Verwendung von Glyphosat in der EU geregelt wird, wie es auf lokaler Ebene zum Einsatz kommt und was Verbände wie der Bund Naturschutz dazu sagen. Wir fragten daher verschiedene Fachpersonen wie den Rechtswissenschaftler Herr Prof. Dr. Wegener, den Geschäftsführer des Bundnaturschutzbüros Nürnberg Wolfgang Dötsch und den Landesbeauftragten des Bund Naturschutz Martin Geilhufe. Ihre Einschätzungen hört im folgenden Beitrag von Amelie Klemens.

 

here we go  
AutorIn: Amelie Klemens | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 11:39 Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Jazz und mehr - Jazzsendung
Ab 05:00:
Audiopets - rare, lovely pop, indie, hiphop