Scientists4Future fordern Klimaschutz

Schüler und Schülerinnen auf der ganzen Welt setzten sich an den Fridays for Future für den Klimaschutz ein. Aber werden die jungen Aktivisten wirklich ernst genommen? Wird die Politik auf die Forderungen der Kinder und Jugendlichen reagieren? Eine neue Initiative von Wissenschaftler*innen findet: Es ist längst an der Zeit!

Nicht nur Schüler und Schülerinnen protestieren an den Fridays for Future. Auch eine Reihe von Wissenschaftler haben sich nun zusammengeschlossen und eine Initiative gegründet, die den Schülern Rückenwind geben soll. Thomas Loew ist einer der Mitinitiatoren der Scientists for Future, die sich in einer offiziellen Stellungnahme zu den Gegebenheiten äußern. Im Interview erklärt der Nachhaltigkeitsexperte Thomas Loew warum die Proteste der Schüler und Schülerinnen existentiell sind.

here we go  
AutorIn: radio z, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 9:57 Minuten

Auf den Klimawandel muss auch ein Wandel in der Politik folgen. In dieser Sache sind sich Schüler*innen sowie Wissenschaftler*innen einig. Thomas Loew von den Scientists for Future hofft, dass durch die jungen Aktivist*innen der Stein jetzt erst richtig ins Rollen kommt. Mehr Infos zum Hintergrund der Initiative gibt es online auf scientists4future.org.

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte
Ab 11:00:
Spätzünder - jd. 4. und auch 5. Do. im Monat - Das SeniorInnen-Magazin für Junggebliebene