Es wär einmal - Ein märchenhaftes Musiktheater im Ex

Mit „Es wär einmal“ kommt ein leichtfüßiges Musikmärchen mit Tiefgang auf die Bühne des Erlanger Experimentiertheaters. Wir haben bei einer Probe vorbeigeschaut.

Was ist Kunst? Was bedeutet Theater? Welches künstlerische Potential wohnt dem Scheitern inne? Es sind große Fragen, denen das Ensemble um Autorin und Regisseurin Dorothea Mercedes Kaiser in „Es wär einmal“ nachgeht. Große Fragen in einer charmanten und unterhaltsamen Verpackung: Ein märchenhaftes Musiktheater ist im Experimentiertheater zu sehen, über das Inszenieren eines Theaterstückes, die Unwägbarkeiten des Probenprozesses und die ganz große Kunst.

Bernadette Rauscher durfte das Stück vorab miterleben.

here we go  
AutorIn: Bernadette Rauscher | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 9:45 Minuten

„Es wär einmal“ von Dorothea Kaiser ist am 22. und 23. Januar 2019 je um 19.30 Uhr im Experimentiertheater in der Bismarckstraße 1 in Erlangen zu sehen; der Eintritt beläuft sich auf 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Lasst euch verzaubern!

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Durchgeknallt - jd 1. & 3. Do - Die Sendung von und für Menschen mit Psychiatrieerfahrung
Ab 19:00:
China süß-sauer - 3. Do. im Monat - chinesisches Kulturmagazin