Feiern ohne Angst und Vorurteile - Für Vielfalt im Nachtleben

Dieses Projekt richtet sich an ALLE Menschen, die Spaß am Tanzen, Ausgehen, Feiern und miteinander Leben haben!

Feiern ohne Angst und Vorurteile steht für:

-Bewusstsein für Vielfalt in der Gesellschaft

-wertschätzenden, respektvollen Umgang miteinander

-Verschiedenheit und Individualität leben

-Courage fördern und Selbstwert stärken

-Ängste und Hemmungen im Nachtleben nehmen

-Spaß und Freude beim Ausgehen haben

 

 

 

Bin ich zu alt für diese Party? Wird mich jemand komisch anschauen? Gibt es eine Rampe für meinenRollstuhl?Ist es schlimm, dass meine Haut eine andere Farbe hat? Muss ich Angst vor dem Mannhaben, der mir auf der Tanzfläche näher kommt? Ist es ok, dass mir an den Hintern gefasst wird, wenn ich mir einen Drink ausgeben lasse? Werde ich wieder angepöbelt, wenn ich offen mit meinem/-meiner gleichgeschlechtlichen Freund/-Freundin knutsche? Kann ich mir den Eintritt überhaupt leisten?


Diese Fragen müssen sich jedes Wochenende oder jeden Abend viele Menschen stellen, die nur ein bisschen ausgehen wollen, tanzen und am sozialen Leben teilhaben. Gleichzeitig sollte man sich auch ohne Angst im Nachtleben bewegen können.


Mit diesem Projekt wollen wir, Vorurteile und Ängste bezogen auf Herkunft, Gender, sexuelle Orientierung, Alter, Behinderung oder alle Arten von "anders" sein thematisieren und Menschen sensibilisieren. Der Umgang mit der Vielfalt in der Gesellschaft soll gefördert und Diskriminierung abgebaut werden.

here we go  
AutorIn: Marie Fricke | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 33:24 Minuten

Creative Commons Lizenzvertrag

 

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Limbo Rhythm - Elektronischer Sound vom feinsten.
Ab 10:00:
Ghettoblaster - HipHop