Kurt Eisner und die Revolution von 1918 in Bayern“

Die Novemberrevolution 1918 in Bayern, Kurt Eisner und der Freistaat. Ein Gespräch mit dem Historiker Riccardo Altieri

Nach wie vor tut sich Bayern schwer mit seinen Wurzeln – wenn es um den Beginn des Freistaats geht. Denn eine Revolution rief den Freistaat Bayern hervor, und ein Sozialist rief ihn aus: Kurt Eisner. Kurt Eisner, ein Berliner Bürgersohn, Sozialist, Pazifist und Jude passt nicht so recht in die weiß-blaue Erinnerung. Doch er war der erste Ministerpräsident Bayerns nachdem revolutionäre Arbeiterinnen und Arbeiter, Soldaten und Kriegsgegnerinnen König Ludwig III vom Thron gestürzt hatten. Mit Kurt Eisner an der Spitze.
„Kurt Eisner und die Revolution von 1918 in Bayern“ war der Titel eines Vortrags des Historikers Riccardo Altieri kürzlich in Erlangen.
Heike Demmel hat mit Altieri über den Umsturz im November vor 100 Jahren gesprochen. Zunächst stellt sich da die Frage wie es in Bayern überhaupt zu einer Revolution kommen konnte:

here we go  
AutorIn: heike demmel, | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 0:0 Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Durchgeknallt - jd 1. & 3. Do - Die Sendung von und für Menschen mit Psychiatrieerfahrung
Ab 19:00:
China süß-sauer - 3. Do. im Monat - chinesisches Kulturmagazin