Wie wähle ich richtig? Das bayerische Wahlrecht unter der Lupe

Am 14. Oktober um Punkt 18:00 Uhr werden viele Menschen in Bayern gespannt auf den Bildschirm blicken - die ersten Prognosen zur Landtagswahl werden dann veröffentlicht.

Was es bei der Wahl zu beachten gibt und warum das Endergebnis erst im Laufe des Dienstags eintreffen könnte, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Diesen Sonntag wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Auch wir haben also die Möglichkeit, die Menschen, die die Geschicke des Freistaats leiten, neu zu bestimmen. Und es wird eine Wahl werden, die vieles verändern wird – in Bayern und auch darüber hinaus.

Doch wie funktioniert das überhaupt am Sonntag? Mit einem Kreuz ist es nämlich nicht getan. Was es auf dem Wahlzettel zu beachten gibt und wie eure Stimmen dann ins Ergebnis einfließen, das haben sich Marie und Marco mal genauer angeschaut.

 

here we go  
AutorIn: Marco Hendrich | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 9:46 Minuten

 

...und wer jetzt bei Wahlen an das Jamaika-Chaos und sonstige Verfehlungen der vergangenen Monate denkt: Keine Sorge, in Bayern ist das etwas strenger geregelt: Bis zum 5.11. muss der Landtag nämlich schon zusammengekommen sein und bis 12.11. - also gut vier Wochen nach der Wahl – muss laut des geltenden Rechts schon ein*e Ministerpräsident*in gewählt werden. Falls diese Zeit nicht reicht, kann sie bis spätestens 3. Dezember verlängert werden.

Ist bis dahin kein Ministerpräsident gewählt, wird das Parlament aufgelöst und es kommt zu Neuwahlen – so will es die Verfassung.

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Nachtclub - DJs und DJanes rotieren dich durch die Nacht
Ab 02:00:
Tiefton - Electronic