Satire-Umzug: Joachim Herrmann Welcome to Hell

„Joachim Herrmann: Welcome to Hell“ ist der reißerische Titel einer satirischen Veranstaltung diesen Samstag. Das „Komitee CSU-Verbot jetzt!“ ruft dazu auf, den bayerischen Innenminister Herrmann in seinem „Heimatsumpf“ in Erlangen zu besuchen. Was hinter dieser Aktion steckt, erfahrt ihr im Gespräch mit Professor Doktor Erdammer, Sprecher des Komitees für das CSU-Verbot.  

Diesen Samstag, den 23. September, findet unter dem Motto „Joachim Herrmann: Welcome to Hell“ ein satirischer Umzug statt. Der mehrfach stark in die Kritik geratene bayerische Innenminister soll in seiner Heimatstadt Erlangen besucht werden. Die Vorwürfe, die gegen Herrmann erhoben werden, reichen von Rassismus über Hetze gegen Andersdenkende bis hin zu überzogener Repression. Organisiert wird die Aktion vom „Komitee CSU-Verbot jetzt! “. Ich sprach mit Professor Doktor Erdammer, Sprecher des Komitees.

Joachim Herrmann: Welcome to Hell“ ist der reißerische Titel einer satirischen Veranstaltung diesen Samstag. Das „Komitee CSU-Verbot jetzt! “ ruft dazu auf, den bayerischen Innenminister Herrmann in seinem „Heimatsumpf“ in Erlangen zu besuchen. Was hinter dieser Aktion steckt, erfahrt ihr im Gespräch mit Professor Doktor Erdammer, Sprecher des Komitees für das CSU-Verbot .

here we go  
AutorIn: Volker Hörig | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 9:03 Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Mach mal langsam - Magazin gegen das Über. Klang- und Textreisen in herausfordernde, bewusstseinserweiternde, bedrohliche, futuristische, polyrhythmische, queere, experimentelle und hypnotische Niemandsländer.
Ab 14:00:
Kaffeesatz - Mittagsmagazin. music only, für euch ausgewählt von unserer Musikredaktion.