1. Mai: Fazit der "Organisierten Autonomie"

thumb__mai_teaserTrotz zahlreicher Festnahmen und verletzter Demonstranten sehen die OrganisatorInnen die linke Mai-Demonstration mit über 4000 TeilnehmerInnen als Erfolg. Ein Interview mit einem Vertreter der "Organisierten Autonomie".

_mai_1 Mehr als 4000 Menschen auf der "revolutionären 1. Mai Demo"
Quelle:de.indymedia.org
Mehrere tausend Menschen versammelten sich heute vormittag zur revolutionären 1.Mai Demo in Gostenhof. Unter dem Motto „Nazis stoppen, Ausbeutung und Unterdrückung beenden Kapitalismus abschaffen“ ging die Demo der „Organisierten Autonomie“ nach zwei Auftaktredebeitragen los quer durch die Altstadt in Richtung Nordstadt. Erklärtes politisches Ziel der DemonstrantInnen war es, sich dort dem Aufzug der Neonazis auf deren Demoroute in den Weg zu stellen. Doch das gelang nicht. Die Polizei brutal gegen die linke Demo vor und stürmte den vorderen Lautsprecherwagen.
Eine erste (durchaus positive) Einschätzung des Tages vom Pressesprecher der „Organisierten Autonomie“: here we go  
AutorIn: miebler | Format: | Dauer: Minuten

Creative Commons Lizenzvertrag
 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Castrop Rauxel - Das überraschend bunte Musikmagazin
Ab 09:00:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte