Kriminalisierung fehlgeschlagen!

thumb_061112-800hIm Herbst 2006 hingen zwei Demonstrierende in luftiger Höhe an einem Seil über der Castorstrecke und hielten somit den Atommülltransport zwei Stunden lang auf. Einen glasklaren Freispruch erhielten Aktivisten von Robin Wood, nachdem sie wegen dieser kreativen Castor-Protestaktion angeklagt wurden.

061112-800h Insgesamt wurden vier Mitglieder der Umweltorganisation angeklagt, ein „Fahrthindernis“ bereitet zu haben, das eine Ordnungswidrigkeit nach der Eisenbahn Bau- und Betriebsordnung darstellte. Die Rechnung der Staatsanwaltschaft ging aber nicht auf, denn die Richterin sprach die Anti-Atom-Aktivisten frei, nachdem die geladenen Zeugen nicht bestätigen konnten, dass die Seilbrücke die Weiterfahrt des Castortransports verhindert hatte. Einer der beiden Hochseil-Aktivisten war Matthias Weyland. Er berichtet im Interview mit Manuel Christa über die Aktion und seinen Freispruch. here we go  
AutorIn: | Format: | Dauer: Minuten

 

Anmeldung

Auf Sendung

Jetzt On Air:
Stoffwechsel - Informationen und Berichte
Ab 11:00:
Luceafarul - rumänische Sendung